Texte - Susanne Baer
50575
page-template-default,page,page-id-50575,page-child,parent-pageid-50557,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor-ver-2.3,vertical_menu_enabled, vertical_menu_width_290, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right
 

Texte

„Susi schreibt man rot“, Edition Unik 2018
Autobiografische Texte, das Buch kann auf Anfrage ausgeliehen werden


mein Bild worten (S. Baer 2016)

vom o zum i zum o
vom ort zum ild zum ort
vom Wort zum Bild zum Wort

so oder auch umgekehrt

vom i zum o zum i
vom ild zum ort zum ild
vom Bild zum Wort zum Bild

mein Wort bilden
mein Bild worten


vielleicht (S. Baer 2014)

vielleicht nehmen wir alles viel zu wichtig
vielleicht nehmen wir manches nur viel zu wichtig
vielleicht nehmen wir das, worauf es ankommt nicht wichtig genug
vielleicht nehmen wir das, worauf es ankommt viel zu wenig wichtig
vielleicht nehmen wir alles viel zu wenig wichtig


Feuer und Flamme (Pantoum von S. Baer 2006)

Mitternacht in der Stadt
im vierten Stock ein Licht
Pflaster schwarz und glatt
den Polternden sieht man nicht

im vierten Stock ein Licht
der Himmel peitscht und rollt
den Polternden sieht man nicht
ich bleib, hab’s so gewollt

der Himmel peitscht und rollt
zwei Körper atmen schwer
ich bleib, hab’s so gewollt
die Schatten liegen quer

zwei Körper atmen schwer
die Flamme hadert nicht
die Schatten liegen quer
verborgen mein Gesicht

die Flamme hadert nicht
am Baum kein einzig Blatt
im vierten Stock ein Licht
Mitternacht in der Stadt


Fieber (S. Baer, Comano 2006)

die Bretter-Jalousie
verwandelt dass Licht
ins Erträgliche und
legt eine Streifendecke
über Fussboden, Leinen
und glühenden Leib

draussen
ein Mückenpaar tänzelt
durch die flirrende Luft
während eine Glizinienblüte
unbekümmert blau
zur Erde schwebt


mata atlantica (S. Baer im tropischen, brasilianischen Regenwald, 2005)

Tropensonne
rote Erde
Silbertau
im Regenwald

Vögel schreien
Affen brüllen
Menschen scherzen
Wunderland


Sommerregen (S.Baer in Brugger Neujahrsblätter 115. 2005)

am liebsten mag ich ihn nachts
ein Ohr auf dem Kissen
das andere lauscht

das Rauschen
das an- und abschwillt
erregt und beruhigt

ein kühles Lüftlein
küsst
den erhitzen Körper


az vezes (S.Baer, Cabralia, Brasilien 2004)

az vezes uma coisa complicada
é completamente complicada

az vezes uma coisa simples
é totalmente complicada

e pena que mos olhemos
tantas coisas na vida
come se fossem
simples demais


nas ruas de Cabralia (S. Baer, Cabralia, Brasilien 2004)

nas ruas de Cabralia
andam bicicletas sem freio
andam motocicletas sem licença de condução
andam carros sem luz

nas ruas de Cabralia
passeiam homens sem trabalho
passeiam crianças sem educação
passeiam mulheres sem dinheiro

nas ruas de Cabralio
vejo corpos negros e pardos
vejo corações alegres e tristes
vejo homens com muita patiencia e cheios de esperança